меню
header_fachbegriffe_.jpg
Закрыть
Контактые телефоны

+7 (926) 254 94 15

+7 (916) 173 01 13

Штаб-квартира

WashTec Cleaning Technology GmbH

Argonstraße 7

86153 Augsburg

Teл: +49 821 5584-0

Контакты

Дизайн автомойки

Станьте неповторимым

Создав индивидуальный и неповторимый дизайн автомойки, Вы обеспечиваете себе убедительное конкурентное преимущество: Ваши клиенты увидят с первого взгляда, что Вы предлагаете им мойку автомобиля как современное и уникальное событие. Владея несколькими площадками, Вы обеспечите быструю узнаваемость. И вызовете у Ваших клиентов приятное чувство нахождения в привычном месте.

Gebrauchsfähigkeit

Mit der Abnahme-Erklärung bestätigt der Leasing-Nehmer den Empfang eines einwandfreien und gebrauchsfähigen Objektes. Er verpflichtet sich dazu, während der Laufzeit des Vertrages die Wartungsempfehlungen des Herstellers einzuhalten und stets für die Aufrechterhaltung der Gebrauchsfähigkeit zu sorgen. Das schließt zum Vertragsende die Rückgabe des Objektes in funktionsfähigem Zustand ein.

Geschlossene Kalkulation

Die geschlossene Kalkulation ist ein Begriff, der im Full-Service-Leasing für Fahrzeuge verwendet wird. Mit dem Leasing-Nehmer wird ein fester Betrag vereinbart, für den er die im Vertrag vereinbarten Dienstleistungen (z.B. Inspektionen, Reifenwechsel, Reparaturen u.s.w.) in Anspruch nehmen kann. Zwischen Leasing-Geber und Leasing-Nehmer werden diese Dienstleistungen nicht einzeln abgerechnet. Der mit dem Leasing-Nehmer fest vereinbarte Zahlungsbetrag hat den Charakter einer Pauschale. Die Leistungserbringer (z.B. Kfz-Werkstätten) berechnen ihre Arbeiten/Lieferungen direkt an den Leasing-Geber. Der Leasing-Geber trägt das Risiko, dass die Belastungen für in Anspruch genommene Dienstleistungen höher sind als der fest vereinbarte Zahlungsbetrag. Er hat aber auch die Chance, dass die Aufwendungen für in Anspruch genommene Leistungen unter dem fest vereinbarten Zahlungsbetrag liegen.

Gewährleistungsansprüche

Normalerweise tritt der Leasing-Geber als Käufer eines Leasing-Gegenstandes seine ihm zustehenden Garantie- und Gewährleistungsansprüche an den Leasing-Nehmer ab und beauftragt diesen, solche Ansprüche u.U. gegenüber dem Hersteller/Händler geltend zu machen. Der Leasing-Nehmer hat somit bei der Gewährleistung die Stellung eines Käufers.

Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer ist eine kommunale Steuer. Grundlage für die Berechnung ist der Gewerbe-Ertrag. Jede Kommune hat das Recht die Höhe der Gewerbesteuer (Hebesatz) festzulegen. Bedeutsam ist das Thema Gewerbesteuer in Verbindung mit Leasing, wenn die Leasing-Investition mit einer traditionellen Fremdmittelfinanzierung verglichen wird. Verpflichtungen aus Leasing-Verträgen stellen aus der Sicht des Leasing-Nehmers im steuerlichen Sinn keine langfristigen Fremdmittel dar. Sie gelten also nicht als Dauerschulden. Demzufolge sind die in Leasing-Zahlungen enthaltenen Zinsanteile auch keine Dauerschuldzinsen, müssen also nicht dem Gewerbe-Ertrag hinzugerechnet werden. Im Gegensatz dazu müssen bei traditionellen Mittel- und Langfristfinanzierungen 50% der Zinsen dem Gewerbe-Ertrag hinzugerechnet werden. Darauf ist dann Gewerbesteuer zu zahlen.

Grundmietzeit

Die unkündbare Grundmietzeit von Leasing-Verträgen darf gemäß den Leasing-Erlassen grundsätzlich nicht kürzer als 40% und nicht länger als 90% der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer des Leasing-Gegenstandes nach amtlicher AfA-Tabelle sein, um eine Zurechnung des Leasing-Gegenstandes bei der Leasing-Gesellschaft, d.h. eine Bilanzierung durch diese zu ermöglichen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren